Schüßler

Diese Therapieart geht auf Wilhelm Heinrich Schüßler zurück und basiert auf der Annahme,
Krankheiten beruhten auf einer Störung des Mineralhaushaltes.
Durch Verabreichung der sogenannten “Schüßlersalze”, die in homöopathischer Form vorliegen, soll der Mineralhaushalt wiederhergestellt werden.
Die Schüßlersalze umfassen eigentlich 12 Funktionsmittel, welche allerdings später von Anhängern der bestehenden Mittel um weitere Salze ergänzt wurden.

 

salze fertig

 

 

Die Schüßlersalze werden vom Gesetzgeber den Homöopathika zugeordnet und gehören damit zu den anerkannten besonderen Therapierichtungen.